Variel - Aktiengesellschaft

Variel, a. s. - Český jazyk Variel, a. s. - العربية Variel, a. s. - Deutsch Variel, a. s. - English Variel, a. s. - Español Variel, a. s. - Français Variel, a. s. - Русский

Technische Container GSM

>

 

Die technischen Container „Variel“ sind vor allem für die Installation von Telekommunikations-, Monitoring-, Navigations-, Medien-, Sicherheits- und anderen technischen Anlagen bestimmt, die sie vor Unwetter, Beschädigung oder Diebstahl, ggf. vor Zutritt von Unbefugten schützen. Die zur Herstellung angewendeten Werkstoffe garantieren eine hohe Lebensdauer bei gleichzeitig niedrigen Anforderungen an die Wartung.

Die Anwendung von technischen Containern eignet sich vor allem dort, wo es aus technischen oder wirtschaftlichen Gründen notwendig ist, die installierte Anlage schnell und operativ in Betrieb zu nehmen (wodurch z. B. das Bauverfahren wesentlich vereinfacht wird). Vollkommen unumgänglich ist die Anwendung der Container in solchen Fällen, wo man künftig mit dem Umzug der Anlage zu einem anderen Standort rechnet. Die feste und beständige Konstruktion der technischen Container „Variel“ ermöglicht einen solchen Transport, ohne dass die installierten Anlagen aufwändig demontiert werden müssen.

Die vorausgesetzte Lebensdauer der Variel-Container beträgt mindestens 30 Jahre.

STANDARDAUSFÜHRUNG DER TECHNISCHEN CONTAINER

Die Konstruktion der Variel-Container erfüllt derzeitige Umwaltschutzanforderungen und alle seine Teile wurden in Übereinstimmung mit gültigen Normen und einschlägigen Sicherheits-, Hygiene- und Brandschutzvorschriften hergestellt.

Die tragende Konstruktion des Containers bildet ein feuerverzinktes Schweißteil aus gekanteten Profilen. Dieser besteht aus tragendem unteren Rahmen und oberen Rahmen. Die Rahmen sind durch dünnwandige Profilträger mit einander Verbunden.

Der Fußboden des Containers ist mit einer tragenden Stahlkonstruktion versteift. Der Außenmantel besteht aus verzinktem Stahlblech, das im Innenbereich mit wasserbeständigem Sperrholz auf dem Fußboden mit einem PVC-Belag versehen ist. Die Wärmeisolierung des Fußbodens bildet eine Schicht aus Mineralwolle.

Die Wände sind von der Innen- und Außenseite mit verzinktem Profilblech verkleidet, das im Farbton nach Kundenwunsch lackiert wird. Die Wärmeisolierung bildet eine Schicht aus Mineralwolle mit einer Dicke von 80 mm; standardmäßiger Wärmeübertragungskoeffizient beträgt k = 0,5 W/m2K. Der Innenraum kann mit Versteifungen für die Montage der Anlagen versehen werden.

Die Decke bilden Isolierungsplatten mit einer Dicke von 80 mm. Die Platten sind in dem oberen Rahmen montiert und bilden somit die Sichtseite der Decke.  

Das Dach besteht aus monolithischer GFK-Platte mit einer Dicke von 4 mm. Dank dieser Konzeption ist es praktisch wartungslos. Die Traglast der Decke beträgt 150 kg/m2. 

Die Tür besteht aus Stahl, ist isoliert, in Brandschutzausführung und Möglichkeit der Installation eines Dreipunktschließmechanismus. Die Tür ist gegen Ausheben gesichert.   

Elektroinstallation. Die Elektroverteilungen bestehen aus CYKY-Kabeln, die in Kabelkanälen verlegt sind. Der Anschluss an das Stromnetz erfolgt am Bestimmungsort durch einen festen, im Fußboden des Containers geführten Anschluss. Die Sicherungen der einzelnen Stromkreise sind im Sicherungsschaltschrank installiert.

Der Schutz vor statischer und atmosphärischer Elektrizität ist ausgeführt nach ČSN 34 1390 Art. 20. Auf Kundenwunsch kann die Elektroinstallation gemäß der im Container zu installierenden Anlage geändert werden. 

Zubehör kann separat bestellt werden oder Bestandteil der Containerbestellung sein. 

Hierbei handelt es sich um:

  • begehbare feuerverzinkte Stahlschutzroste,
  • Containerstützen (Höhe 250 mm - hier kann eine Steigstufe angeschlossen werden),
  • Containerstützen (Höhe 400 mm - hier kann eine Universaltreppe angeschlossen werden),
  • Steigstufe (für Container, die 250 mm oberhalb der Bodenfläche stehen),
  • Steigstufe - zwei Stufen (für Container, die 400 mm oberhalb der Bodenfläche stehen),
  • Universalstufe mit Bühne (für Container, die 400 mm oberhalb der Bodenfläche stehen); in drei Varianten - direkt, rechts und   links,
  • Verkleidung des Containers mit Dielenbrettern und Ausstattung mit einem Giebeldach (Anwendung dort, wo   eine natürliche Eingliederung des Containers in die Landschaft bzw. Natur gefordert wird).  

KOSTRUKTIONSMODIFIKATIONEN

Die Konstruktion der Container kann auf Kundenwunsch nicht nur durch geringwertige, sondern auch wesentliche Eingriffe modifiziert werden.

Beispiele:

  • Sondermaße des Containers,
  • getrennte Benutzerbereiche mit eigenen Eingängen und gemeinsamer oder separater Elektroinstallation, Klimaanlage u. ä.,
  • Container mit Konstruktion und Mantel in rostfreier Ausführung (für extrem anspruchsvolle Umgebung),
  • Außenverkleidung durch Alu-Blech oder Dielenbretter,
  • Dach aus rostfreiem oder verzinktem Blech,
  • Giebeldach mit Dachziegel oder -schindel,
  • Modifikation der wärmeisolierenden Eigenschaften des Containers.  

SONDERAUSSTATTUNG

Die Basisversionen der Container können durch verschiedene Sonderausstattungskomponenten ergänzt werden.

Beispiele:

  • die Basiselektroinstallation kann auf Kundenwunsch je nach den Bedürfnissen der zu installierenden Anlagen ergänzt oder geändert werden. Nach Absprache mit dem Kunden können ganze eigene Anlagen oder ihre Teile installiert werden,
  • zur Erhaltung optimaler Betriebsbedingungen für die installierten Anlagen werden die Container i. d. R. mit Klimaanlagen oder Direktheizungen ausgestattet,
  • die Container können im Bedarfsfall mit Sicherheitseinrichtungen, Stromspeisungen, Notstromquellen u. ä. ergänzt werden,
  • die Innenausstattung wird stets individuell nach Kundenwunsch gestaltet (z.B. Batterierahmen, Roste zur Kabelbefestigung usw.). Für spezielle Zwecke können die Container z. B. mit einem antistatischen Fußboden ausgestattet werden,
  • das Laminatdach kann vor Beschädigung (z. B. vor Eis, das von dem Antennenmast fällt) durch einen Schutzrost geschützt werden. Ferner sind begehbare Roste lieferbar, die zur Montage von Antennensystemen dienen.
  • Auf speziellen Wunsch kann die Containeroberfläche mit künstlichem Putz oder Dielenbrettern versehen, oder mit einem Giebeldach u. ä. ergänzt werden, damit der Container durch sein Aussehen die Umgebung, in der er installiert wird, so gering wie möglich stört.
  • Bestandteil der Containerlieferung können auch Antennenmaste in den Längen 6 bis 12 m inklusive der Halter zur Befestigung an der Containerwand sein.  

GRUNDTYPENREIHE

Die Container werden in mehreren Abmessungsvarianten und einer Vielzahl von speziellen Ausführungen hergestellt. Die einzelnen Typen basieren auf der gleichen Konstruktion, werden jedoch so weit wie möglich den individuellen Kundenwünschen angepasst. In der Regel wird für jeden neuen Kunden ein neuer Containertyp mit einer Vielzahl von Teilmodifikationen hergestellt.

Die Container werden in verschiedenen Längenvarianten bei gleicher Standardbreite von 2436 mm und Höhe 3120 mm hergestellt. Die geläufigen Containerlängen sind 3, 4 und 6 Meter (nach Kundenwunsch können jedoch Container mit Sondermaßen geliefert werden).

ZERLEGBARE CONTAINER

Einen Sondertyp stellen sog. zerlegbare Container dar. Die ermöglichen die Platzierung von Anlagen vor allem im Dachbodenbereich und auf die Dächer von Hochbauten. Zum Bestimmungsort werden sie im zerlegten Zustand transportiert und die Montage erfolgt vor Ort. Ihr niedrigeres Gewicht ermöglicht die Installation der Container auch auf Flächen mit geringerer Traglast.

Die Konstruktion der zerlegbaren Container besteht aus getrenntem Stahlunterrahmen, Eckstreben und Deckenträgern, die vor Ort in ein Stahlskelett zusammengebaut werden. Den Fußboden bilden Isolierplatten mit einer Dicke von 80 mm, wasserbeständiges Sperrholz und PVC-Bodenbelag. Der Mantel besteht aus Isolierungsplatten mit einer Dicke von 80 mm. Das glasfaserverstärkte Dach ist durch Schrauben am oberen Rahmen befestigt. Die Verbindungen der Dachelemente sind abgedichtet und verfugt. Die Decke bilden Untersichtdeckenplatten mit einer Dicke von 80 mm. In der Stirnwand des Containers ist eine Brandschutztür aus Stahl mit den Abmessungen 800 mm x 1900 mm montiert. In der Tür befindet sich eine abgedeckte Lüftungsöffnung. Die Gesamtabmessungen des Containers können nach Kundenwunsch angepasst werden.

Die zerlegbaren Container werden in den gleichen Standardabmessungen wie die festen Container hergestellt und sie können mit dem gleichen Zubehör oder Sonderausstattung versehen werden.

MANIPULATION UND AUFSTELLUNG DER CONTAINER

Die Container könne auf eine verfestigte Fläche (Beton, Stahlbetonplatten, u. ä.) oder auf nach der entsprechenden Dokumentation hergestellte Betonfüße, ggf. Betonstreifen aufgestellt werden.

Die Manipulation mit den Containern erfolgt mit Hilfe eines Gabelstaplers oder Autokrans mit entsprechender Traglast über die Befestigungspunkte am unteren Containerrahmen und unter Anwendung von Manipulationsgurten. 

Container-Typ

Abmessungen in mm

Gewicht in kg

D1

D2

V1

V2

V3

B1

B2

B3

Innen-Länge

Außen-Länge

Innen-Höhe

Außen-Höhe

Innen-Höhe über Rost

Innen-Breite

Innen-

Innen-Breite über Rost

K37

2800 3000 2710 3120 3270 2236 2436 2656 2350
K47 3800 4000 2900
K67 5854 6054 3650

 

Neuheiten

Neuheitenarchiv »
EU DER EUROPÄISCHE FONDS FÜR REGIONALE ENTWICKLUNG UND DAS MINISTERIUM FÜR INDUSTRIE UND HANDEL DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK FÖRDERN INVESTITIONEN IN IHRE ZUKUNFT
© 2006 - 2017 VARIEL a. s.
Erstellt von Bigstudio.cz